Ihr Warenkorb:
Es sind zur Zeit keine Produkte im Warenkorb
Was machen wir gerade?

Was macht ein Winzer im Winter?

Der Winter ist die Zeit für den Rebschnitt.
Er erfolgt komplett in Handarbeit. Bereits mit dem Rebschnitt wird der Ertrag und die Qualität des Jahrgangs maßgeblich beeinflusst.
Hier nochmal ein kleines Zahlenspiel.
Im Weingut Hothum bewirtschaften wir ca. 16 Hektar Rebfläche was ungefähr 80.000
Rebstöcken entspricht.
Jeder einzelne Rebstock will begutachtet und beschnitten werden.
Dem Winzer wird es also selbst im Winter nicht so schnell langweilig.

Was macht ein Winzer im Winter?

Der Winter ist die Zeit für den Rebschnitt.
Er erfolgt komplett in Handarbeit. Bereits mit dem Rebschnitt wird der Ertrag und die Qualität des Jahrgangs maßgeblich beeinflusst.
Hier nochmal ein kleines Zahlenspiel.
Im Weingut Hothum bewirtschaften wir ca. 16 Hektar Rebfläche was ungefähr 80.000
Rebstöcken entspricht.
Jeder einzelne Rebstock will begutachtet und beschnitten werden.
Dem Winzer wird es also selbst im Winter nicht so schnell langweilig.